Jedes Jahr werden auf Deutschlands Strassen mehr als 3000 Menschen getötet, häufiger Grund ist "unangepaßte Geschwindigkeit". Die Polizei versucht immerhin durch Kontrollen, diesem Verhalten Einhalt zu bieten und damit die Zahl und Schwere der Unfälle zu vermindern.

Nun gibt es aber jeden Tag auf vielen Radiosendern, Zeitungen usw die sogenanten Blitzer-Warnmeldungen, die genau diese Kontrollen ad absurdum führen und damit genau zu den oben genannten schlimmen Unfällen beitragen. Dies ist besonders skandalös, da es sich auch um öffentlich rechtliche, also mit Steuergelder bezahlte, Sender handelt.

Was tun?

Zum einen gibt es die sogenannte Programmbeschwerde, zum anderen gibt es die Guerilla-Möglichkeit, "den Donald zu machen" und dort ein bißchen Fake News zu melden. Natürlich nicht vorsätzlich, aber manchmal täuscht man sich ja, wenn man glaubt, etwas gesehen zu haben ...

Der Effekt wäre der, dass an den betreffenden Stellen tatsächlich weniger gerast wird. Und an je mehr Stellen dies passiert, umso besser.

Beispiele:

LVZ & Co: